20.12.2016

Neue Antonienbrücke in Leipzig eröffnet

Am 08. Dezember 2016 wurde in Leipzig die neue Antonienbrücke erfolgreich und termingetreu für den Verkehr freigegeben.

Nach knapp 3 Jahren Bauzeit konnte eines der größten Brückenbauprojekte Leipzigs in hoher Qualität termingerecht übergeben werden und eine wichtige Straßenverbindung zwischen der Innenstadt und Grünau steht nun wieder zur Verfügung.

Die innerstädtische Baumaßnahme umfasste den beiderseitigen Ausbau der Antonienstraße zwischen Diezmannstraße und Klingenstraße inkl. Straßenbahntrasse in Leipzig. Kernstück der Maßnahme ist der Ersatzneubau der Antonienbrücken über die Anlagen der DB AG im Bereich Bf Leipzig-Plagwitz.

 

Mit folgenden Schwerpunkten:

  • Herstellung einer Behelfsumfahrung für Straßenbahn, Radfahrer, Fußgänger und stadtauswärtige Richtungsfahrbahn MIV inkl. Behelfsbrücke über die Bahn
  • Abbruch der alten Antonienbrücke über der Bahn
  • Neubau von 2 Brücken (1 x über die Bahn, 1 x über Geh-/Radweg)
  • Neubau Stützwand mit Treppenanlage und Fußgängerrampe
  • Straßenbau, Gleisbau und Oberleitung für Straßenbahn

 

Bauwerksdaten:

Westbrücke über die 4 Bahngleise Bf Leipzig-Plagwitz

  • Flachgründung mit Spannbetonüberbau, Einfeldbauwerk mit schiefwinkligen Widerlagern
  • Länge: 33 m, lichte Weite zw. den Widerlagern 31,50 m
  • Breite: 24,75 m (2 x Geh-/Radwege,2 Fahrbahnen, Straßenbahn 2-gleisig)
  • Kleinste lichte Höhe: 5,70 m über Schienenoberkante

Ostbrücke über neuen Geh-/Radweg

  • Flachgründung mit Stahlbetonüberbau, Einfeldbauwerk
  • Länge: 21,7 m, lichte Weite zw. den Widerlagern 20,77 m
  • Breite: 20,50 m (2 x Geh-/Radwege,2 Fahrbahnen, Straßenbahn 2-gleisig)
  • Kleinste lichte Höhe: 4,67 m über Fahrbahn