Brücke über die B299 bei Sengenthal

Auftraggeber Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co.KG
Stützweite 43,60 m
Planungszeitraum 2006 - 2007
Bauausführung 2007
Leistungsbereiche Ausführungsplanung
Brücke über die B299 bei Sengenthal
Bauphase
Brücke über die B299 bei Sengenthal
3D Darstellung

 

Bei dem Bauwerk handelt sich um eine einfeldrige VFT-Stahlverbundbrücke über einen bestehenden Kanal. Die Herausforderung bestand darin, dass nur ein begrenztes Baufeld zur Verfügung stand und sowohl die Topographie als auch die Bodenkennwerte ungünstig waren: bewegtes Gelände mit schrägen Hanganschnitten und einem sandigen Boden. Zudem musste die Baustelle über eine zu errichtende Baustraße angedient werden. Die einzuhebenden Großfertigteile hatten eine Länge von 47m.

Besonderheiten / digitales Planen

  • exakte 3-dimensionale Abbildung des Bauwerks incl. Baugruben, Baustraßen
  • Kollisionsprüfung
  • Ableitung der Schalpläne komplett vom 3D-Modell
  • Nutzung des 3D-Modells als Grundlage für eine exakte Massenermittlung, Rodungsflächen / Vermessung
  • Erstellung eines 3D-Modells als Pilotprojekt
  • Nutzung des 3D-Modells für
  • Simulation des kompletten Bauablaufs
  • Planung der Werkstattform der VFT-Träger

 

Zurück