Neubau der Donaubrücke Günzburg

Bauherr Staatliches Bauamt Krumbach
Stützweite 13,50 + 83,00 + 13,50 m
Gesamtlänge 110,00 m
Planungszeitraum 2010 - 2011
Bauausführung 2011
Leistungsbereiche Leistungsphasen 1, 2, 3, 6, 7 in der Objektplanung, Leistungsphasen 2, 3, 4, 5, 6 in der Tragwerksplanung
Neubau der Donaubrücke Günzburg
Neubau der Donaubrücke Günzburg
Neubau der Donaubrücke Günzburg
Neubau der Donaubrücke Günzburg
Neubau der Donaubrücke Günzburg
Neubau der Donaubrücke Günzburg
Neubau der Donaubrücke Günzburg

 

Im Zuge der Bundesstraße 16 Dillingen – Krumbach wurde nördlich von Günzburg anstelle der bestehenden, stark geschädigten Fachwerkbrücke aus dem Jahre 1948 ein neues Brückenbauwerk über die Donau errichtet.
Dominantes Gestaltungselement des neuen Bauwerkes ist die Stabbogenbrücke. Die Bogenscheiben wurden im Querschnitt zueinander geneigt und im oberen Bereich mit Querträgern verbunden, so dass eine Torwirkung entsteht. Die Neigung der Bogenscheiben wurde konsequent auch in der Geometrie der Unterbauten fortgesetzt. Die gekreuzten Hänger ergänzen die Charakteristik der Stabbogenbrücke.

 

Zurück