Verkehrsmuseum München

Bauherr Deutsches Museum
Architekt Reichert Pranschke Maluche
Planungszeitraum 2000 - 2003
Bauausführung 2003 - 2006
Leistungsbereiche Tragwerksplanung Halleninstandsetzung / Museumseinbauten Bauwerksuntersuchung, Erstellung der Bestandsunterlagen, Bauüberwachung Stahlbau; §51: Lph 1-5,einschl. Bautechnologie und sämtlicher Bauzustände
Verkehrsmuseum München
Verkehrsmuseum München
Verkehrsmuseum München
Verkehrsmuseum München

 

Für die Gesamtanlage erfolgte eine komplette Instandsetzung der Eisentragwerke, die in ihrer ursprünglichen Konzeption erhalten waren. Aufgrund der fehlenden Originalelemente in den Dächern und Fassaden der Seitenschiffe, verbunden mit einem hohen Schädigungsgrad der Eisenbetonvorsatzschalen der äußeren Rahmenstützen und der Eisenbeton–Traufriegel, wurde eine zeitgemäße Lösung, die nicht nur technisch, sondern auch konzeptionell mit Gebäudenutzung kompatibel ist, gewählt.

 

Zurück